Veranstaltung

mpk Ausstellung: Hans Purrmann – mit der Pfalz verbunden

Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern (mpk) präsentiert:

Sonderausstellung: Hans Purrmann – mit der Pfalz verbunden
vom 06.12.22 – 05.03.23

Kabinettausstellung zur neuen Briefedition

Hans Purrmann – vielen wird der 1880 in Speyer geborene Künstler als Maler, Zeichner und Druckgrafiker vertraut sein. Das Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern bewahrt von ihm einen bedeutenden Bestand von 21 Gemälden, 40 Druckgrafiken und 29 Zeichnungen.

Dass Purrmann aber auch ein sehr fleißiger Briefeschreiber war, ist vielfach noch unbekannt. In den Depots des mpk schlummerten bisher noch unveröffentlichte 18 originale Purrmann-Briefe. Sie stammen aus einem Briefwechsel, den er in den 1950er-Jahren mit Willibald Gänger, damals SPD-Landtagsabgeordneter und Geschäftsführer der Künstlervereinigung „Pfälzische Sezession“, führte.

Aus Anlass der von Sören Fischer besorgten Herausgabe der neuen Briefedition „Hans Purrmann und Willibald Gänger. Ein Briefwechsel über die Kunst und Kultur der 1950er-Jahre“ zeigt das mpk die Kabinettausstellung „Hans Purrmann – mit der Pfalz verbunden“. Diese versammelt neben Arbeiten von Purrmann auch Werke von beispielsweise Rolf Müller-Landau und Theo Siegle. Auch die Purrmann-Briefe werden exemplarisch ausgestellt sein. Die Publikation entstand in enger Zusammenarbeit mit dem Hans Purrmann Archiv und wurde gefördert durch die Ernst von Siemens Kunststiftung, die Kulturstiftung Speyer und die Hans Purrmann Stiftung.

Eröffnung am Dienstag, 6. Dezember 2022, 19 Uhr

Zur Eröffnung erwartet die Besucherinnen eine Brieflesung von Madeleine Giese und Rainer Furch sowie Musik vom Duo ICstrings.

Kuratiert von Dr. Sören Fischer und Dr. Annette Reich

Öffnungszeiten
Di 11-20 Uhr, Mi-So 10-17 Uhr, Montags geschlossen
Feiertage jeweils 10-17 Uhr, an Neujahr, Karfreitag, Heiligabend und am 1. Weihnachtsfeiertag geschlossen

Eintrittspreise

Sammlung: 3 Euro
Sonderausstellung: 5 Euro
Kombikarte (Sammlungen und Schauraum): 6 Euro
Familienkarte (Kombi): 10 Euro
Jahreskarte (Kombi): 20 Euro

Jeden ersten Samstag im Monat ist freier Eintritt