Pfälzer Weinsteig

Wandern > Wanderwege > Pfälzer Weinsteig > 

Pfälzer Weinsteig

Der Pfälzer Weinsteig gehört neben dem Pfälzer Höhenweg und dem Pfälzer Waldpfad zu den drei Prädikats-Fernwanderwegen der Pfalz. Der Wanderweg schlängelt sich zwischen anmutigen Weinbergen, idyllischen Waldpassagen sowie malerischen Weindörfern und bietet immer wieder weite Ausblicke auf die Rheinebene bis hin zum Odenwald, Schwarzwald und zu den Vogesen.

Etappen im Überblick

1. Etappe: Von Bockenheim nach Neuleiningen (17 km)

Die erste Etappe des Pfälzer Weinsteigs beginnt am Haus der Deutschen Weinstraße in Bockenheim. Die Strecke führt auf grasigen Wegen durch die Weinberge um Grünstadt. Immer wieder bieten sich fantastische Ausblicke in die Rheinebene und zum Donnersberg.

2. Etappe: Von Neuleiningen nach Bad Dürkheim (17,5 km)

Die zweite Etappe des Pfälzer Weinsteigs führt vom schmucken Wein- und Burgdorf Neuleiningen zur Kurstadt Bad Dürkheim. Bezaubernde Aussichtspunkte laden zu Pausen ein. Auf der Strecke finden sich Spuren aus dem Mittelalter, aus der Keltenzeit und mit dem Kriemhildenstuhl auch einer der besterhaltenen römischen Steinbrüche nördlich der Alpen. 

 

3. Etappe: Von Bad Dürkheim nach Deidesheim (14,9 km)

Die dritte Etappe führt vom malerischen Römerplatz in Bad Dürkheim vorbei am Flaggenturm - von hier lohnt sich ein Abstecher zur Klosterruine Limburg - über das Poppen- und das Burgtal zur Ruine der Wachtenburg mit Burgschänke und schöner Aussicht in die Rheinebene. Weiter geht es zu den steinernen Zeugen einer Fliehburg, den Heidenlöchern, und hinab in das Städtchen Deidesheim mit seinem historischen Ortskern und vielen renommierten Weingütern. 

 

4. Etappe: Von Deidesheim nach Neustadt a. d. Weinstraße (19,8 km)

Am historischen Rathaus am Marktplatz von Deidesheim startet die vierte Weinsteig-Etappe, die durch Pfälzer Weinberge und den Pfälzerwald mit seinen idyllischen Bachläufen auf den Gipfel des Weinbiets (554 m) führt. Ziel des anschließenden abwechslungsreichen Abstiegs ist Neustadt an der Weinstraße, eine der größten Weinbaugemeinden Deutschlands. Die Fußgängerzone  und die historischen Altstadtgassen mit ihren schmucken Fachwerkhäusern laden zum Abschluss des Tages zum Bummeln ein.

 

5. Etappe: Von Neustadt a. d. Weinstraße nach St. Martin (19,8 km)

Auf der längsten Etappe des Weinsteigs gibt es nicht nur zahlreiche interessante Naturdenkmäler wie den Zigeunerfelsen, den Hambacher Bergstein - von hier lohnt sich ein Abstecher zum geschichtsträchtigen Hambacher Schloss - oder das eindrucksvolle Felsenmeer zu entdecken, sondern auch den Aufstieg auf die  673 m hohe Kalmit, den höchsten Gipfel des Pfälzerwaldes. Hier lädt die Pfälzerwaldhütte Kalmithaus zur Verschnaufpause ein. Anschließend geht es nur noch bergab in das Weindorf St. Martin.

 

6. Etappe: Von St. Martin nach Burrweiler (16,7 km)

Vom malerischen Fachwerk-Dorf St. Martin geht es auf reizvollen Wegen und Pfaden stets am Haardtrand entlang nach Burrweiler. Besondere Attraktionen sind der hübsch gelegene Hilschweiher, die Villa Ludwigshöhe, eine Mariengrotte sowie die St. Anna-Kapelle und das St. Anna-Haus.

 

7. Etappe: Von Burrweiler nach Dernbach (17,2 km)

Auf der siebten Weinsteig-Etappe laden drei weitere idyllische Hütten des Pfälzerwald-Vereins an den Wochenenden und feiertags zur Rast ein. Landschaftlich besonders reizvoll ist der Weg rund um den Orensberg, welcher einen der schönsten Ausblicke auf den Pfälzerwald und die Rheinebene bietet.

 

8. Etappe: Von Dernbach nach Annweiler am Trifels (14,3 km)

Von Dernbach führt der Weg durch Wälder und Wiesen nach Eußerthal und weiter nach Gräfenhausen, der westlichsten Weinbaugemeinde der Pfalz. Anschließend geht es über die Höhen des Großen Adelbergs und vorbei am Aussichtspunkt Krappenfels hinab in die Stadt Annweiler, die zu Füßen der majestätischen Reichsburg Trifels liegt.

 

9. Etappe: Von Annweiler am Trifels nach Klingenmünster (17,4 km)

Die neunte Weinsteig-Etappe verwöhnt mit typischen Pfälzer Impressionen. Nicht weniger als acht aussichtsreiche Ruinen und Burgen liegen auf oder in unmittelbarer Nähe der Strecke, darunter die Reichsburg Trifels sowie die Ruine Madenburg.

 

10. Etappe: Von Klingenmünster nach Bad Bergzabern (12,9 km)

Die kürzeste Weinsteig-Etappe führt abwechslungsreich durch Wälder, Wiesen und Weinberge von Klingenmünster über die südpfälzischen Ferienorte Gleiszellen und Pleisweiler in die lebendige Kurstadt Bad Bergzabern. Dort gibt es neben der historischen Altstadt auch ein Schloss und zum Entspannen locken die Südpfalz-Therme und der Kurpark.

 

11. Etappe: Von Bad Bergzabern nach Schweigen-Rechtenbach (14 km)

Auf der Schlussetappe führt der Weg durch dichte Wälder von Bad Bergzabern über den malerischen Ort Dörrenbach zum südlichen Beginn der Deutschen Weinstraße, dem Deutschen Weintor in Schweigen-Rechtenbach. Hier ist übrigens auch Start oder Zielpunkt des Prädikatswanderweges Pfälzer Waldpfad.

Tourenplaner Pfälzer Weinsteig

Arrangement Pfälzer Weinsteig

Weitere Informationen

 
Deutsche Weinstrasse e.V. - Mittelhaardt · Martin-Luther-Straße 69 · 67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon (06321) 912333 · Telefax (06321) 912330 · verein@deutsche-weinstrasse.de

Unterkunft buchen

Anreise
  Nächte
Personen
Einheiten
Ort
Art
Name
 

Veranstaltungen

Zeitraum
bis
Name