Demographischer Wandel – barrierefreie Angebote als Chance für die Region

Service > Presse > Demographischer Wandel – barrierefreie Angebote als Chance für die Region > 

Demographischer Wandel – barrierefreie Angebote als Chance für die Region

Neustadt/Wstr., 29.05.2017: Fördermöglichkeiten für Beherbergungs- und Gastronomiebetriebe

Barrierefreiheit ist für eine breite Bevölkerungsgruppe Voraussetzung eines selbstbestimmten Lebens und eines stressfreien Reisens. Nicht zuletzt durch den Einfluss des demographischen Wandels wird der Bedarf an Betrieben weiter ansteigen, welche für Menschen mit Mobilitäts- oder Sinneseinschränkungen geeignet sind. Barrierefreiheit ist daher nicht nur ein Gebot sozialen Handelns, sondern barrierefreier Tourismus ist eines der wenigen Segmente mit Wachstum und großem ökonomischen Potenzial in Deutschland. Für Betriebe kann sie zum erheblichen Wirtschaftsfaktor werden und für Gäste zum Qualitätsmerkmal. 

Gerade für Menschen mit Mobilitäts- oder Aktivitätseinschränkungen sind eine geschlossene touristische Servicekette von der Vorabinformation bis zu Abreise sowie detaillierte und verlässliche Informationen über die Nutz- und Erlebbarkeit touristischer Angebote wesentliche Voraussetzungen für ihre Reiseentscheidung. 

Ein bundesweit gültiges Kennzeichnungssystems im Bereich Barrierefreiheit wird daher mit dem Projekt „Reisen für alle“ angestrebt. Hiermit soll ein Standard für neue Mobilität, unbeeinträchtigte Aufenthaltsqualität und ein Höchstmaß an Service für Alle (u. a. auch für Senioren) gesetzt werden. Für Betriebe bietet es zudem die Möglichkeit, neue und stetig wachsende Kundengruppen zu erschließen und exklusiv die entsprechenden Marketing- und Vertriebskanäle der Tourismusorganisationen zu nutzen.

Seit 2015 ist die Stadt Neustadt/Weinstraße gemeinsam mit dem Landkreis Bad Dürkheim (Gemeinde Haßloch, Stadt Bad Dürkheim und die Verbandsgemeinden Deidesheim, Lambrecht und Wachenheim) Modellregion für barrierefreien Tourismus in Rheinland-Pfalz. Dies bedeutet, dass es für gewerbliche Betriebe (Beherbergungsbetriebe mit mind. 10 Betten sowie Gastronomiebetriebe mit mind. 10 Tischen und einer sanitären Einrichtung) in der Modellregion einen exklusiven Zugang zu Fördermittel aus dem Europäischen Fond für Regionale Entwicklung (EFRE) gibt. Hierfür ist die Zertifizierung „Reisen für Alle – Barrierefreiheit geprüft Stufe 1“ nachzuweisen. 

Im Rahmen einer Informationsveranstaltung werden die Möglichkeiten vorgestellt, in welcher Form und unter welchen Voraussetzungen Barrierefreiheit in gewerblichen touristischen Betrieben förderbar ist. 

Montag, 12.Juni 2017, 16:00 Uhr
Stadthalle Saalbau, Bahnhofstr. 1, 67434 Neustadt/Wstr., Beethovensaal

Betriebe außerhalb der Modellregion sowie Betriebe, die die Förderkriterien nicht erfüllen, sind ebenfalls herzlich zu der Infoveranstaltung eingeladen, um sich über barrierefreien Tourismus, die Zertifizierung „Reisen für alle“ und die damit verbundenen Marketing- und Vertriebsplattformen zu informieren. 

Weitere Informationen 
Ein Antrag auf Fördermittel „Tourismus für Alle“ kann bei der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) (www.isb.rlp.de) gestellt werden. Über den Förderfinder (06131/6172-0) und das Beratungstelefon (06131/6172-1333) wird dort individuell beraten. Informationen finden Sie auch unter: http://isb.rlp.de/de/wirtschaft/foerderfinder-assistent/?item=302 

Weitere Informationen zum Kennzeichnungssystem finden Sie unter http://www.reisen-fuer-alle.de/. Ansprechpartnerin bei der Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH ist Nathalie Hartenstein, 0261/91520-66, hartenstein@gastlandschaften.de

Theresa Ott Projektmanagerin „Tourismus für Alle“ für die Modellregion Stadt Neustadt/Weinstraße & Landkreis Bad Dürkheim mit der Stadt Bad Dürkheim, Gemeinde Haßloch und den Verbandsgemeinden Deidesheim, Lambrecht und Wachenheim ist Ansprechpartnerin für alle Fragen rund um das Thema Barrierefreiheit in der Modellregion, Tel. 06326/972160, ott@deutsche-weinstrasse.de, www.deutsche-weinstrasse.de/barrierefrei 

29.05.2017 (DW_SB)

 
Deutsche Weinstrasse e.V. - Mittelhaardt · Martin-Luther-Straße 69 · 67433 Neustadt an der Weinstraße
Telefon (06321) 912333 · Telefax (06321) 912330 · verein@deutsche-weinstrasse.de

Unterkunft buchen

Anreise
  Nächte
Personen
Einheiten
Ort
Art
Name
 

Veranstaltungen

Zeitraum
bis
Name